Stacks Image 678

AAC CORONA-STANDORTANALYSE

Um steuern zu können, muss man wissen, wo man steht. Genau das ist die Leistung, die wir Ihnen bieten. Zu einem von Ihnen frei wählbaren Tag im laufenden Quartal analysieren wir mithilfe unserer speziell programmierten Sonderauswertungen:

  • Fallzahlen,
  • Leistungen und
  • Umsatz Ihrer KV-Abrechnung jeweils differenziert nach EGV- und MGV-Leistungen.
Der Vergleich erfolgt zum Vorjahresquartal. Danach zeigen wir Ihnen die für Ihre Praxis wahrscheinliche Fallzahl- und Umsatzprognose zum Quartalsende sowie auf der Basis der bis dahin veröffentlichten HVM die Höhe der möglichen Ausgleichszahlungen.

Mit der AAC CORONA-STANDORTANALYSE erhalten Sie die größtmögliche
Sicherheit und Orientierung.

Sie haben Bedarf oder wollen mehr wissen?

WEITERE INFORMATIONEN ERHALTEN SIE AUF UNSERER INFORMATIONSSEITE.
Stacks Image 702

UPDATE VIDEOSPRECHSTUNDE – ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN

Bislang fristeten die telemedizinischen Leistungen ein Schattendasein. Das hat sich nun schlagartig geändert. Durch die Coronapandemie erfährt insbesondere die Videosprechstunde, als praktisches Werkzeug für die kontaktlose Patientenbetreuung, zurzeit einen regelrechten Boom.

HIER ERFAHREN SIE ALLES, WAS SIE WISSEN MÜSSEN:

  • Wie implementiert man erfolgreich eine Videosprechstunde?
  • EBM & GOÄ – wann darf man welche Ziffern ansetzen?
  • Videosprechstunde für Bestandspatienten – effektive Entlastung & Schutz des Praxispersonals
  • Videosprechstunde für Neupatienten – eine wichtige Strategie für Praxen mit rückläufigen Fallzahlen
Sie haben Bedarf oder wollen sich detailliert informieren?

SPRECHEN SIE UNS AN.
Stacks Image 683

TELEFONKONSULTATIONEN IN ZEITEN DER CORONAPANDEMIE

Ein normaler Praxisbetrieb ist aus unterschiedlichen Gründen aktuell nicht möglich. Die Folge sind sinkende Fallzahlen. Der Beratungsbedarf der Patienten ist aber unverändert sehr hoch.

Deshalb gelten im zweiten Quartal 2020 für die Telefonsprechstunde fachgruppenspezifisch erweiterte und durchaus attraktive Abrechnungsmöglichkeiten. Diese neuen Regelungen sind für die meisten Ärzte noch ungewohnt und unterscheiden sich zudem von denen der Videosprechstunde.

  • Bei welchen Patienten und Indikationen kann eine telefonische Betreuung abgerechnet werden?
  • Wie ist ein „bekannter Patient“ definiert?
  • Wie hoch ist die patientenspezifische Obergrenze?
  • Darf die Telefonsprechstunde aus der Privatwohnung des Arztes durchgeführt und abgerechnet werden?
  • Sind Verordnungen von Arzneimitteln im Rahmen der Telefonsprechstunde möglich?
Sie wollen den Überblick behalten?

WIR ZEIGEN IHNEN, WIE ES GEHT.