Alle Fachgruppen: Neues EBM-Kapitel 38 – Delegationsfähige Leistungen

Nicht überraschend aber doch kurzfristig, wurden zum 01.07.2016 zwei neue Kapitel in den EBM aufgenommen.

Mit dem Kapitel 3 erhalten zukünftig auch Fachärzte eine zusätzliche Honorierung für die Delegation von Leistungen an qualifizierte nichtärztliche Praxisassistenten (NäPA). Hierdurch soll ebenso die kooperative und koordinierte Versorgung von Heimbewohnern gestärkt werden.

Hierfür wurden die beiden bisherigen Kostenpauschalen 40240 und 40260 für das Aufsuchen eines Kranken oder weiteren Kranken durch einen vom behandelnden Arzt beauftragten angestellten Mitarbeiters in die Ziffern 38100 und 38105 überführt. Diese beiden Ziffern sind weiterhin explizit ohne Abrechnungsgenehmigung der KV berechnungsfähig und erhielten eine höhere Bewertung. Die Ziffern 40240 und 40260 wurden zum 1. Juli 2016 aus dem EBM gestrichen.

Voraussetzungen für die Abrechnung
Für die beiden weiteren Ziffern (38200 und 38205) in diesem Kapitel bedarf es einer Abrechnungsgenehmigung der KV.

Hierzu muss der Arzt gegenüber der KV folgendes nachweisen bzw. angeben:
  • jährliche Erklärung an KV über Anstellung einer NäPA mit mind. 20 Wochenstunden, die über folgende Qualifikationen verfügt:
  • Nachweis der Berufserfahrung der NäPA und der Zusatzqualifikation durch ärztliche Bescheinigung und eine zertifizierte Kursteilnahme

Die NäPA wiederum muss folgende Voraussetzungen erfüllen:
  • qualifizierter Berufsabschluss mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung
  • Qualifikation gemäß Anlage 8 zum Bundesmantelvertrag Ärzte (§7) (Fortbildungen entsprechen der NäPA für Hausärzte)
  • Nachweis über die Begleitung von 20 Hausbesuchen in Alten- oder Pflegeheimen oder anderen beschützenden Einrichtungen. (bis 31.12.2016 kann die Genehmigung auch erteilt werden, wenn 10 Besuche nachgewiesen werden)

Wichtig zu wissen ist, dass diese Regelung auch für Hausärzte gilt, die bisher aufgrund zu geringer Fallzahlen keine Genehmigung für die NäPA erhalten haben.

Abrechnungsziffern
Während die Ziffern 38100 und 38105 von allen Vertragsärzten berechnet werden dürfen, sind die NäPA-Zuschläge nach 38200 und 38205 beim Heimbesuch auf Hausärzte sowie eine lange Reihe Fachärzte begrenzt.
Alle Leistungen des Kapitels 38 werden extrabudgetär außerhalb der Morbiditätsbedingten Gesamtvergütung honoriert.

38100 Aufsuchen eines Pat. durch einen vom behandelnden Arzt beauftragten angestellten Mitarbeiter zur Verrichtung med. notwendiger delegierbarer Leistungen

38105 Aufsuchen eines weiteren Pat. derselben sozialen Gemeinschaft

38200 Zuschlag zu 38100 für den Besuch und die Betreuung durch einen qualifizierten nicht-ärztlichen Praxisassistenten
Obligater Leistungsinhalt:
  • pers. NäPA-Pat.Kontakt
  • Aufsuchen zum Zweck der Versorgung in Alten- oder Pflegeheimen und/oder anderen beschützenden Einrichtungen
  • Dokumentation

38205 Zuschlag zur 38105 für den Besuch eines weiteren Patienten durch einen qualifizierten nichtärztlichen Praxisassistenten
  • pers. NäPA-Pat.Kontakt
  • Aufsuchen zum Zweck der Versorgung in Alten- oder Pflegeheimen und/oder anderen beschützenden Einrichtungen
  • Dokumentation


Über die AAC (Arzt-Abrechnungs-Controlling) AG

Die AAC Praxisberatung AG ist eine Unternehmensberatung für niedergelassene Ärzte. Unsere Schwerpunkte sind Analysen und Beratung zur KV-Abrechnung/Quartalsabrechnung sowie zum Verordnungs-Management an. Bei der KV-Abrechnungsberatung werden die einzelnen EBM-Ziffern der Quartalsabrechnung detailliert vs. Fachgruppendurchschnitt geprüft. Potentiale der nicht oder nur unterdurchschnittlich abgerechneter EBM-Leistungen bzw. EBM-Ziffern werden aufgezeigt. Auch strukturelle Defizite der KV-Abrechnung werden überprüft, so dass Wirtschaftlichkeitsprüfungen einzelner EBM-Leistungen vermieden werden können. Einen wichtigen Teil der Analyse der EBM-Ziffern nimmt die Überprüfung der Plausibilität der KV-Abrechnung in der Beratung zu Ihrer Quartalsabrechnung ein. Eine mangelhafte Steuerung besonders zeitintensiver EBM-Ziffern kann eine Plausibilitätsprüfung nach sich ziehen. Bei Zeitüberschreitungen wird zusammen mit dem Arzt überprüft, ob sich die Überschreitung anhand der vorhandenen Dokumentation in der Akte plausibel und nachvollziehbar erklären lässt.

Insgesamt wird die Qualität Ihrer KV-Abrechnung somit gesichert – und Sie sparen viel Zeit.

Kontakt:
AAC Praxisberatung AG
Zimmerstrasse 68
10117 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 2244 523 0
E-Mail