Alle Ärzte: Anpassung der Meldepflichten zum Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Zum 1. Mai 2016 ist die "Verordnung zur Anpassung der Meldepflichten nach dem Infektionsschutzgesetz an die epidemische Lage" (IfSG-Meldepflicht-Anpassungsverordnung) in Kraft getreten.Weiter lesen ...

Alle Ärzte: Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen zur speziellen Diagnostik und Eradikationstherapie bei MRSA zum 01.07.2016

Die Voraussetzungen zur Ausführung und Abrechnung von Leistungen des Abschnitts 30.12 EBM (mit Ausnahme der Laborziffern gemäß den Gebührenordnungspositionen 30954 und 30956) sind ab dem 1. Juli 2016 in einer gesonderten Qualitätssicherungsvereinbarung nach § 135 Abs. 2 SGB V geregelt.Weiter lesen ...

Alle: eingeschränkte Lesbarkeit neue eGKs – Austausch Kartenleseterminals

Etwa 5.000 Kartenterminals werden die neue Generation der elektronischen Gesundheitskarte nicht einlesen können. Betroffene Praxen und andere Einrichtungen können ab 1. Juni 2016 für kurze Zeit eine Pauschale beantragen, um ein Ersatzgerät zu finanzieren. Darauf haben sich KBV, KZBV, DKG und GKV-Spitzenverband geeinigt.Weiter lesen ...

Alle Ärzte: Langfristiger Heilmittelbedarf – Neuregelung ab 01.01.2017

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die langfristige Verordnungsmöglichkeit von Heilmitteln neu geregelt.
Weiter lesen ...

Kinderärzte: Neue Anforderung U1 bis U9 ab Juli 2016

Das Heft zur Dokumentation von Früherkennungsuntersuchungen bei Kindern wurde überarbeitet und vom Gemeinsamen Bundesausschuss als Beschluss an das BMG zur Prüfung übergeben. Damit kann nach Nichtbeanstandung frühestens zum 01.07.2016 die im vergangenen Jahr neu gefasste Kinder-Richtlinie in Kraft treten.Weiter lesen ...

Alle Ärzte: Der e-Arztbrief kommt zum 01.01.2017

Der elektronische Arztbrief soll ab 2017 die Kommunikation beschleunigen. Der Gesetzgeber hatte die KBV im E-Health-Gesetz mit der Erarbeitung einer Richtlinie zum Senden sicherer elektronischer Arztbriefe beauftragt. Ein erster Entwurf zu technischen Voraussetzungen und Vergütungsregelungen liegt nun vor.Weiter lesen ...

Alle Ärzte: Verzögerung bei der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV)

Der Ausbau der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung stockt. Das Bundesgesundheitsministerium hat die Beanstandungsfrist zu den Beschlüssen des Gemeinsamen Bundesausschusses für zwei Monate unterbrochen. Das BMG hat mehrere inhaltliche Fragen dazu an den G-BA. Erst nach Abschluss der Prüfung und der Veröffentlichung im Bundesanzeiger können die Beschlüsse in Kraft treten. Weiter lesen ...

Hausärzte/Gastroenterologie: Neuer Test auf Darmkrebs ab 01. Oktober 2016

Als einen ersten Teilbeschluss im Zuge der Weiterentwicklung des Früherkennungsprogramms für Darmkrebs, hat der G-BA beschlossen, ab Oktober ein neues Testverfahren für die Früherkennung zur Verfügung zu stellen.

Die Untersuchung auf okkultes Blut im Stuhl erfolgt dann mit einem quantitativen immunologischen Test (iFOBT) und wird den bislang verwendeten Guajak-basierten Test ablösen. An den Voraussetzungen für die Anspruchsberechtigten ändert sich jedoch nichts. Dies sind weiterhin alle Versicherte ab einem Alter von 50 Jahren.Weiter lesen ...

Alle Ärzte: Vereinbarung eines bundeseinheitlichen Medikationsplans (BMP)

Ab 01. Oktober 2016 haben Patienten, die mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig anwenden, einen Anspruch auf die Erstellung eines Medikationsplans. Nun haben die Vertragspartner auf Bundesebene (KBV, BÄK und DAV) die notwendige Vereinbarung über Inhalt, Struktur und Vorgaben zur Erstellung und Aktualisierung eines Medikationsplans fertig gestellt, die zum 01. Mai 2016 in Kraft getreten ist.Weiter lesen ...