Alle: Erhöhung Orientierungspunktwert auf 10,53 Cent in 2017

Vergütung ambulanter Leistungen
KBV und GKV-Spitzenverband haben sich am Mittwoch noch über die Vergütung für 2017 einigen können. Der Orientierungswert steigt ab 1. Januar 2017 für alle Leistungen um 0,9 Prozent von jetzt 10,4361 Cent auf dann 10,5300 Cent. Dies bedeutet ein Honorarplus von bundesweit rund 315 Millionen Euro.

Der Orientierungswert bestimmt neben der Punktzahl maßgeblich die Höhe des Preises einer Leistung. Er berücksichtigt die Investitions- und Betriebskosten einer Praxis.

Weitere Vergütungen im extrabudgetären Bereich
Bei den extrabudgetären Leistungen wie Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und ambulantes Operieren wird im nächsten Jahr mit einem Plus in Höhe von 330 Millionen Euro gerechnet. Für die Erstellung und Aktualisierung des Medikationsplans, auf die gesetzlich Krankenversicherte ab dem 1. Oktober 2016 unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch haben, werden im kommenden Jahr rund 163 Millionen Euro veranschlagt.

Nach der Einigung auf Bundesebene werden in den kommenden Wochen weitere Verhandlungen zur regionalen Umsetzung und ggf. zu regionalen Anpassungen zwischen den 17 Kassenärztlichen Vereinigungen und den Vertretern der Krankenkassen geführt.


Über die AAC (Arzt-Abrechnungs-Controlling) AG

Die AAC Praxisberatung AG ist eine Unternehmensberatung für niedergelassene Ärzte. Unsere Schwerpunkte sind Analysen und Beratung zur KV-Abrechnung/Quartalsabrechnung sowie zum Verordnungs-Management an. Bei der KV-Abrechnungsberatung werden die einzelnen EBM-Ziffern der Quartalsabrechnung detailliert vs. Fachgruppendurchschnitt geprüft. Potentiale der nicht oder nur unterdurchschnittlich abgerechneter EBM-Leistungen bzw. EBM-Ziffern werden aufgezeigt. Auch strukturelle Defizite der KV-Abrechnung werden überprüft, so dass Wirtschaftlichkeitsprüfungen einzelner EBM-Leistungen vermieden werden können. Einen wichtigen Teil der Analyse der EBM-Ziffern nimmt die Überprüfung der Plausibilität der KV-Abrechnung in der Beratung zu Ihrer Quartalsabrechnung ein. Eine mangelhafte Steuerung besonders zeitintensiver EBM-Ziffern kann eine Plausibilitätsprüfung nach sich ziehen. Bei Zeitüberschreitungen wird zusammen mit dem Arzt überprüft, ob sich die Überschreitung anhand der vorhandenen Dokumentation in der Akte plausibel und nachvollziehbar erklären lässt.

Insgesamt wird die Qualität Ihrer KV-Abrechnung somit gesichert – und Sie sparen viel Zeit.

Kontakt:
AAC Praxisberatung AG
Zimmerstrasse 68
10117 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 2244 523 0
E-Mail