Alle Fachgruppen: Weitere Wirkstoffe ab 01.08.2016 auf der Substitutionsausschlussliste

Es betrifft zwar nicht unmittelbar die KV-Abrechnung aber dennoch ist dies eine wichtige Information für alle Ärzte, die Arzneimittel verordnen.
Zum 1. August 2016 wurden acht weitere Wirkstoffe vom Gemeinsamen Bundesausschuss auf die Substitutionsausschlussliste aufgenommen. Bei den gelisteten Einträgen ist in Apotheken auch ohne aut-idem-Kreuz kein Austausch von Fertigarzneimitteln durch wirkstoffgleiche austauschfähige Generika möglich.Weiter lesen ...

Hausärzte und Pneumologen: DMP COPD zum 01.01.2017 aktualisiert

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat das strukturierte Behandlungsprogramm (Disease-Management-Programm, DMP) für Patientinnen und Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) in allen wesentlichen Punkten aktualisiert.
So zielt das aktualisierte Behandlungsprogramm noch stärker als bisher auf die Tabakentwöhnung der Patienten ab. Entsprechend enthält das Programm hohe Qualitätsanforderungen an die Tabakentwöhnungsprogramme, die die behandelnden Ärzten COPD-Patienten dringend empfehlen sollten.Weiter lesen ...

Alle Fachgruppen: Urlaubszeit - Vertretungszeit – Was muss ich beachten?

Die Urlaubssaison steht vor der Tür und für die Zeit Ihrer Abwesenheit benötigen Sie eine Vertretung? Einige allgemeingültige Hinweise können Sie hier nachlesen.Weiter lesen ...

Diabetologie: Abrechnung der kontinuierlichen Blutzuckermessung

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat beschlossen, dass die kontinuierliche Blutzuckermessung in die Regelversorgung der gesetzlichen Versicherungen aufgenommen wird. Dies bedeutet, dass der G-BA bestätigt, dass die Informationen, die eine solche Diagnostik mit sich bringt die Therapieergebnisse deutlich positiv beeinflussen. Bis es jedoch zu einer Vergütungsvereinbarung im EBM kommt, wird wohl noch das ein oder andere Quartal vergehen.Weiter lesen ...

Alle Fachgruppen: Vergütung für neuen Stuhltest iFOBT erst ab April 2017

Zum 1. Oktober 2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) das neue Testverfahren zur Früherkennung von Darmkrebs als Kassenleistung in den gesetzlichen Leistungskatalog aufgenommen. Jedoch ist eine Abrechnung über die Kasse erst möglich, wenn die Vergütung im EBM geregelt ist. Dafür hat der Bewertungsausschuss bis zu sechs Monate nach Inkrafttreten einer Richtlinie des G-BA Zeit.Weiter lesen ...