Alle: Neuer EBM 2019

Vor vier Jahren traten die ersten Änderungen im Zuge der EBM-Weiterentwicklung (Einheitlicher Bewertungsmaßstab) in Kraft. Damals wurden unter anderem Leistungen aus der hausärztlichen Versichertenpauschale herausgenommen, die seitdem separat berechnungsfähig sind. Für Fachärzte und Psychotherapeuten kam die Pauschale zur Förderung der fachärztlichen Grundversorgung (PFG) neu dazu. Weitere gravierende Änderungen sollten für die Fachärzte zum 01.07. dieses Jahres kommen.

Nun haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der GKV-Spitzenverband jedoch darauf geeinigt, den Zeitplan für die Weiterentwicklung des EBM anzupassen. Demnach soll der gemeinsame Bewertungsausschuss nun bis 30. September 2018 Änderungen am EBM-Regelwerk treffen, so dass die neuen Regelungen zum 01. Januar 2019 in Kraft treten können.

Durch die Weiterentwicklung soll der EBM das Leistungsspektrum der Praxen sowie den veränderten Versorgungsbedarf der Versicherten besser abbilden. Dabei ist vorgesehen, dass zum einen Leistungen aus Pauschalen herausgenommen und wieder einzeln vergütet werden. Zum anderen sollen Anpassungen an bestehenden Gebührenordnungspositionen (GOP) vorgenommen werden.

Weiterhin soll auch die betriebswirtschaftliche Kalkulationsmethode weiter entwickelt werden, so dass im Endeffekt sämtliche Leistungen neu bewertet werden. Aus Sicht der KBV ist hier dringend eine Erhöhung des kalkulatorischen Arztgehaltes notwendig.


Über die AAC (Arzt-Abrechnungs-Controlling) AG

Die AAC Praxisberatung AG ist eine Unternehmensberatung für niedergelassene Ärzte. Unsere Schwerpunkte sind Analysen und Beratung zur KV-Abrechnung/Quartalsabrechnung sowie zum Verordnungs-Management an. Bei der KV-Abrechnungsberatung werden die einzelnen EBM-Ziffern der Quartalsabrechnung detailliert vs. Fachgruppendurchschnitt geprüft. Potentiale der nicht oder nur unterdurchschnittlich abgerechneter EBM-Leistungen bzw. EBM-Ziffern werden aufgezeigt. Auch strukturelle Defizite der KV-Abrechnung werden überprüft, so dass Wirtschaftlichkeitsprüfungen einzelner EBM-Leistungen vermieden werden können. Einen wichtigen Teil der Analyse der EBM-Ziffern nimmt die Überprüfung der Plausibilität der KV-Abrechnung in der Beratung zu Ihrer Quartalsabrechnung ein. Eine mangelhafte Steuerung besonders zeitintensiver EBM-Ziffern kann eine Plausibilitätsprüfung nach sich ziehen. Bei Zeitüberschreitungen wird zusammen mit dem Arzt überprüft, ob sich die Überschreitung anhand der vorhandenen Dokumentation in der Akte plausibel und nachvollziehbar erklären lässt.

Insgesamt wird die Qualität Ihrer KV-Abrechnung somit gesichert – und Sie sparen viel Zeit.

Kontakt:
AAC Praxisberatung AG
Zimmerstrasse 68
10117 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 2244 523 0
E-Mail