Gynäkologie: Änderungen im EBM zum Mammographie-Screening ab 01.10.2016

In seiner Sitzung am 31. August 2016 hat der Gemeinsame Bundesausschuss Änderungen im EBM zum Mammographie-Screening ab 01.10.2016 beschlossen.

Zum einen wurde der obligate Leistungsbestandteil der Ziffer 01750 angepasst.
Der Anstrich ‚Überprüfungen vor Erstellung der Screening-Mammographieaufnahmen‘ sowie die ‚ergänzende ärztliche Aufklärung‘ wurde gestrichen und durch ‚Überprüfung der erfolgten ärztlichen Aufklärung oder Einholung des Verzichts auf eine ärztliche Aufklärung vor Erstellung der Screening-Mammographieaufnahmen‘ ersetzt.
Im fakultativen Leistungsinhalt wurde eine ‚ergänzende ärztliche Untersuchung‘ mit aufgenommen.
Wichtig ist jedoch die Aufnahme des Hinweises, dass die 01750 auch berechnungsfähig ist, wenn aus medizinischen Gründen nur die Röntgenuntersuchung einer Mamma möglich ist.

Zum anderen wurde eine neue Ziffer 01751- Aufklärungsgespräch – in den EBM aufgenommen. Verpflichtender Leistungsbestandteil dieser ist, dass im Rahmen des Programms zur Früherkennung von Brustkrebs durch Mammographie-Screening ein persönliches Aufklärungsgespräch stattfindet. Die Ziffer ist mit 63 Punkten (derzeit 6,57€) je vollendete 5 Minuten bewertet. Jedoch kann sie höchstens drei Mal im Krankheitsfall abgerechnet werden und zeitlich nicht nach der 01750. Sollten die Ziffern 01750 und 01751 am gleichen Tag abgerechnet werden, muss die Uhrzeit angegeben werden.


Über die AAC (Arzt-Abrechnungs-Controlling) AG

Die AAC Praxisberatung AG ist eine Unternehmensberatung für niedergelassene Ärzte. Unsere Schwerpunkte sind Analysen und Beratung zur KV-Abrechnung/Quartalsabrechnung sowie zum Verordnungs-Management an. Bei der KV-Abrechnungsberatung werden die einzelnen EBM-Ziffern der Quartalsabrechnung detailliert vs. Fachgruppendurchschnitt geprüft. Potentiale der nicht oder nur unterdurchschnittlich abgerechneter EBM-Leistungen bzw. EBM-Ziffern werden aufgezeigt. Auch strukturelle Defizite der KV-Abrechnung werden überprüft, so dass Wirtschaftlichkeitsprüfungen einzelner EBM-Leistungen vermieden werden können. Einen wichtigen Teil der Analyse der EBM-Ziffern nimmt die Überprüfung der Plausibilität der KV-Abrechnung in der Beratung zu Ihrer Quartalsabrechnung ein. Eine mangelhafte Steuerung besonders zeitintensiver EBM-Ziffern kann eine Plausibilitätsprüfung nach sich ziehen. Bei Zeitüberschreitungen wird zusammen mit dem Arzt überprüft, ob sich die Überschreitung anhand der vorhandenen Dokumentation in der Akte plausibel und nachvollziehbar erklären lässt.

Insgesamt wird die Qualität Ihrer KV-Abrechnung somit gesichert – und Sie sparen viel Zeit.

Kontakt:
AAC Praxisberatung AG
Zimmerstrasse 68
10117 Berlin
Telefon +49 (0) 30 - 2244 523 0
E-Mail